Schlingentraining Übungen #3 – Die Herausforderung

[ 3 ] 16. Oktober 2013 |

Ganz hoch im Kurs, deshalb hier Teil 3 der Schlingentraining Übungen. Um etwas Abwechslung in dein Training zu bringen, kannst du die Übungen aus den Programmen 1-3 mixen. Ich zeige dir die Übungen exemplarisch mit dem Oliver Sling Trainer. Den Link zu diesem Trainingsgerät gibt es weiter unten im Haupttext.

Schlingentraining Übungen - Hier: Butterflys Endposition

Weitere Übungen mit dem Sling Trainer:

Sling Trainer Übungen #1

Sling Trainer Übungen #2

Schlingentraining Übungen – Die Herausforderung

Immer häufiger findet man diese Trainingsform nicht nur in den Vereinen und Studios, sondern auch im Homebereich bei Otto Normalverbraucher. Grund genug für mich, das Thema weiter zu vertiefen. Hier die Übungen im Detail:

Schlingentraining Übungen – 1. Reverse Flyings
Diese Übung solltest du besonders langsam und kontrolliert ausführen. Nur so wirst du nämlich die hinteren Schultermuskeln und die Rotatorenmanschette richtig zum arbeiten bringen. Also ohne Schwung! Du gehst in eine Körperrücklage und hälst in der Ausgangspositon beide Arme fast gestreckt nach vorne. Nun ziehst du die Arme im Halbkreis nach hinten. Achte darauf, nicht in den Armen einzuknicken. Wenn dies doch der Fall ist, wähle weniger Körperrücklage. Beim ziehen -ausatmen-.
Schlingentraining Übungen – 2. Flyings
Dies ist das Gegenstück zu Übung 1. Du musst also in diesem Fall in eine Körpervorlage gehen. Bei dieser Übung sind die Arme leicht gebeugt und du musst in der Hauptsache mit deiner Brustmuskulataur gegen die Schwerkraft arbeiten. Die Armführung ist ansonsten genau wie bei Übung 1. Jedoch: Wenn du die Arme nach vorne bringst -ausatmen-.
Schlingentraining Übungen – 3. Überzüge
Eine sehr schwierige Übung! Gehe in eine leichte Körpervorlage und strecke die Arme über den Kopf. Wenn du die Arme nun nach unten bewegst, machst du also eine Art Überzug. Dabei atmest du aus. Während du die Arme wieder zurück über den Kopf bringst -einatmen-. Wichtig: Die Arme während der Bewegung nicht einknicken.
Schlingentraining Übungen – 4. Einbeinige Kniebeuge
Geheimtipp! Eine Übung, die Stabilität und Kraft gleichermassen erfordert. Beide Griffschlaufen sind an einem Fuß befestigt. Dieses Bein bringst du nun weit nach hinten. Das andere Bein geht weit nach vorne. Am Anfang benötigst du möglicherweise einige Versuche, um das Gleichgewicht zu halten. Bei der einbeinigen Kniebeuge musst du unbedingt darauf achten, mit dem Knie des vorderen Beines nicht über die Fußspitze hinauszukommen. Bei absenken -einatmen- und beim hochkommen wieder -ausatmen-.
Schlingentraining Übungen – 5. Rudern in der Horizontalen
Du arbeitest bei dieser Übung in der Rücklage. Achte auf eine gerade Körperhaltung. (Den Körper nicht durchhängen lassen). Du ziehst die Griffe Richtung Brustbein und atmest dabei aus.

Schlingentraining Übungen – Wichtige Hinweise

Das Training mit dem Schlingentrainer (Sling Trainer) ist eine sehr funktionelle Angelegenheit. Bei vielen Schlingentraining Übungen sind ganze Muskelketten gleichzeitig aktiv. Gleichzeitig trainierst du in nicht unerheblichen Maße das Gleichgewicht und besonders die Propriozeption. Da das Training einiges an Koordinationsvermögen erfordert, ist es ratsam die Übungen definitiv unter Anleitung auszuführen. Mittlerweile bieten sehr viele Vereine und Fitness Studios Sling Trainer Kurse an. Achte bei deinem Training darauf, die Intensität (Schwierigkeit) der Schlingentraining Übungen an dein Level anzupassen. Grundsätzlich gilt: Saubere Ausführung hat Priorität. Du kannst jederzeit die Schwierigkeit durch deine Körpervor- bzw. Körperrücklage anpassen. Arbeite also zuerst mit geringer Vor/Rücklage und passe diese deinen Fortschritten an.

Schlingentraining Übungen – Come into action

Gerade bei dieser speziellen Trainingsart ist das bewegte Bild “goldwert”. Deshalb: Hier nun ein Praxisvideo
Den im Video verwendeten Sling Trainer findest du im   Sportlädchen
Viel Spaß mit den Schlingentraining Übungen!

Ähnliche Artikel:

Category: Allgemein, Sling Trainer

About the Author ()

Alexander Krauss ist seit über 20 Jahren in der Fitnessbranche aktiv. Er ist mehrfach lizenzierter Kurs- und Fitnesstrainer, wurde 1997 Deutscher Vize-Meister in der Kategorie Group Aerobic und ist darüberhinaus begeisterter Leichtathlet. Er kann kontaktiert werden unter a.krauss@sportlaedchen.de

Comments (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Louis sagt:

    Ja, sehr interessante Übungen, allerding schon ziemlich anspruchsvoll. Aber ich denke, wenn man den Winkel entsprechend wählt, bei Übungen 1,2, und 3, bekommt man die meisten Sachen auch ohne die Muskelpakete des Modells hin.

    Grüße
    Louis

    • Alex Krauss sagt:

      Hey Louis, für die Übungen ist die funktionelle Kraft viel wichtiger, als die reine Muskelmasse. Deshalb stimme ich dir zu: Mit etwas Übung und dem richtigen Körperwinkel sollten die Übungen für die meisten umsetzbar sein. Gruß aus Köln ALEX

  2. Atilla sagt:

    Hey Alex,
    wieder mal ein tolles Video. Wobei man die im Video zuerst gezeigt Übung auch leicht unterschätzen kann – den Körper etwas mehr in der Horizontalen ist die nämlich wirklich ziemlich heftig.
    Viele Grüße
    Atilla

Leave a Reply