Oliver Gymnastikball Unboxing: Ballgröße, Pflege und Übungen!

Heute werde ich dir ein Oliver Gymnastikball Unboxing präsentieren. Ich werde den Ball aufpumpen und gebe dir wertvolle Tipps für die Pflege und das Handling. Du erhälst weitere Informationen...

Heute werde ich dir ein Oliver Gymnastikball Unboxing präsentieren. Ich werde den Ball aufpumpen und gebe dir wertvolle Tipps für die Pflege und das Handling. Du erhälst weitere Informationen zur idealen Ballgröße. Denn: Sowohl ein zu großer, als auch ein zu kleiner Ball werden dich beim aktiven Sitzen nicht unterstützen. Das aktive Sitzen jedoch ist eine der Parade-Disziplinen, die du mit diesem Allrounder ausüben kannst.

Gymnastikball Unboxing: Ballgröße - Tipps - Übungen

Oliver Gymball im Sportlädchen Shop

Oliver Gymnastikball Unboxing und Aufpumpen

Das Aufpumpen des Balles ist unspektakulär, kann aber mit der falschen Pumpe zum Kraftausdauer-Akt werden. Um es dir etwas leichter zu machen, wenn du beispielsweise eine große Anzahl von Fitbällen aufpumpen musst, solltest du die Anschaffung einer Doppelhubpumpe erwägen. Eine Doppelhubpumpe wird sowohl beim Auseinanderziehen, als auch beim Zusammendrücken der Pumpe Luft in den Ball befördern. Das spart schon einmal 50% an Zeit. Auch die Größe des Hubzylinders der Pumpe spielt eine Rolle. Je größer der Zylinder, desto weniger Hübe (= Zeit) benötigst du, um die richtige Ballgröße zu erreichen. Aus vielen Telefonaten, die ich mit Sportlädchen-Kunden führen durfte, ging eine Frage besonders häufig hervor: “ Warum erreicht der Ball nicht die Größe, die für ihn angegeben ist?“ Antwort: Dies liegt daran, dass sich das Material zunächst einmal etwas anpassen muss. Mein Tipp: Pumpe den Ball zunächst einmal nur soweit auf, dass 75-90% der Größe erreicht werden. Lasse dann den Ball einen Tag lang ruhen. Erst dann gibst du den Rest an Luft hinein. Du wirst sehen, dass der Fitball dann seine tatsächlich ausgewiesene Größe auch erreicht.

Fertig aufgepumpter Ball

Oliver Gymnastikball Unboxing: Pflege

Wenn du den Ball längere Zeit nicht verwendest, beispielsweise während einer Trainingspause oder in der Urlaubszeit, dann solltest du ganz oder teilweise die Luft entweichen lassen. Dies wird die Lebensdauer des Fitballes erhöhen, weil das Material seine spezifischen Eigenschaften länger behalten wird.
Wenn du den Stöpsel herausziehen möchtest, dann verwende keinesfalls spitze Gegenstände dazu. Eine Münze, oder noch besser ein sogenannter Plug Remover, leisten dir hier wertvolle Dienste.
Säubern kannst du den Gymnastikball am besten mit Wasser oder einer Seifenlauge. Aggressive Putzmittel haben hier keinen Platz. Wenn es trotzdem mal dazu kommt, dass das Material (die Oberfläche) beschädigt wird, oder kleine Löcher entstehen, kannst du mit entsprechendem Flickzeug die Reparatur vornehmen. Beachte jedoch, dass die Hersteller und auch die Händler keine Garantien nach solchen Reparaturen übernehmen. Auch optisch wird der Ball mit einem solchen Flicken nicht mehr wirklich ansprechend aussehen. Im Zweifel solltest du erwägen, den bescheidenen Betrag für eine Neuanschaffung zu investieren. Vermeide direkte Sonneneinstrahlung auf den Gymnastikball. Durch das UV Licht wird die Intensität der Farbe nachlassen. Weiterhin wird sich die Luft im Ball durch die Wärme/Hitze ausdehnen. Das kann im Extremfall dazu führen, dass er platzt. Spitze Gegenstände (auch Kanten und Ecken von Möbeln, Scheren oder Spielzeug am Boden) solltest du vom Ball fernhalten. Das brauche ich wohl nicht mehr zu detailierter zu erläutern.

Gymnastikball Unboxing: Welche Größe?
Welche Ballgröße benötigst du? Wenn du aufrecht auf dem Ball sitzt, dann solltest du bei komplett aufgesetztem Fuß feststellen, dass deine Knie leicht abfallen. Die Knie sind also etwas tiefer als die Hüfte. Setzte dich für diesen Test aufrecht hin. Wenn die Knie zu hoch sind (bzw. das Becken zu tief), kannst du nicht mehr wirklich aktiv sitzen. Dadurch würdest du einen Großteil der positiven Auswirkungen auf deinen Körper verpuffen lassen. Das wäre doch sehr schade, oder? Jeder Körper ist anders. Deswegen ist es schwer, eine einheitliche Empfehlung für die Ballgröße zu geben. Oft wird die Körpergröße zu Rate gezogen. Wende diese Formel aber mit Vorsicht an. Eine solche Empfehlung siehst du im folgenden Bild:

Ballgroeßen

Vielleicht dein neuer Bürostuhl!
Das nächste Bild zeigt dir eine gute und aktive Sitzposition. Die Füße stehen komplett auf dem Boden, der Rücken ist lang. Die Hüfte ist etwas höher, als die Knie. Dadurch kannst du dein Becken relativ frei bewegen und wirklich aktiv sitzen. Unterschätze die Anstrengung auf deine Muskulatur aber nicht. Wenn du beispielsweise den Fitball als alternativen Bürostuhl verwenden möchtest (was definitiv Sinn machen kann), dann solltest du dich langsam daran gewöhnen. Steigere die Sitzzeiten allmählich. Du glaubst gar nicht, wie deine Muskulatur arbeiten muss und dadurch ermüdet. Also: Geduldig sein und nicht direkt beim ersten Versuch den ganzen Arbeitstag auf deinem neuen Sitzmöbel verbringen wollen.

Ideale Sitzposition

Der Fitball gibt dir die Möglichkeit, fast alle motorischen Grundeigenschaften (Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Bewglichkeit und Koordination) zu trainieren. Der Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Fast schon spielerisch kann man dieses Trainingsgerät einsetzen. Eine kleine Auswahl findest du in der folgenden Bildergalerie. Weitere interessante und abwechslungsreiche Ideen findest du natürlich hier im Fitness Blog:

Gymnastikball Training | Vol 1
Gymnastikball Übungen Vol 2
Übungen mit dem Gymnastikball von Oliver 

Gymnastikball Unboxing: Ergänzendes Video
Ich habe dir noch ein kleines Informationsvideo dazu gedreht. Dort erhälst du noch einmal alle Informationen dieses Beitrages in kompakter Form.

 

Ähnliche Artikel:

Kategorie
Equipment/TestsFitball
Keine Kommentare

Hinterlasse ein Feedback

*

*

Social