Was ist eigentlich ASMR?

Was ist eigentlich ASMR?

Immer häufiger stößt man im Bereich Wellness und Entspannung auf den Begriff ASMR. Vielleicht hast du auch schon einmal davon gehört, kannst dir aber nichts darunter vorstellen? Die ASMR Bewegung hat vor allem in den letzten Jahren einen enormen Zulauf in der digitalen Welt erfahren. In erster Linie junge Menschen interessieren sich für ASMR, doch grundsätzlich sind ASMR-Videos für jede Altersgruppe geeignet. Doch was konkret verbirgt sich nun hinter diesem Begriff?

Was bedeutet ASMR?

Es handelt sich beim Begriff ASMR zunächst um eine Abkürzung, die aus dem englischsprachigen Raum kommt und online geprägt wurde. Die Rede ist von „Autonomous Sensory Meridian Response“. Hinter diesem Begriff verbirgt sich die Beschreibung einer körperlichen Wahrnehmung, die von den ASMR-Fans als sehr angenehm beschrieben wird. Es handelt sich um ein Gefühl eines leichten Kribbelns am Kopf, welches du dann möglicherweise auch in deinem Nacken oder oberen Rücken spüren kannst.

Diese Empfindungen werden im Englischen oder generell unter den ASMR-Fans auch als ‚Tingles‚ beschrieben. Ausgelöst werden solche ‚Tingles‘ durch die so genannten Trigger. Unter Trigger versteht man verschiedene Sinnesreize, die wiederum das angenehme Gefühl eines leichten Kribbeln auslösen können. Die Sinnesreize können dabei visueller, taktiler oder akustischer Natur sein.

ASMR-Videos

Ungefähr im Jahr 2010 kam der erste Hype um das ASMR-Phänomen auf. Im Internet wurden auf entsprechenden Video-Plattformen, vor allem via YouTube, Videos ins Netz gestellt, die bei manchen Menschen ‚Tingles‘ auslösen. Gemeinsam ist den meisten Videos dabei zunächst, dass sie leise und mit einer sanften Stimme gesprochen werden. So entsteht eine entspannende, ruhige Atmosphäre. Viele ASMR-Interessierte schauen sich die ASMR-Videos auch gerne zum Einschlafen an. Die ruhige Stimme der so genannten ASMArtists kann helfen, Stress zu reduzieren und sich in eine Art Trance versetzen zu lassen. Die Videos selbst können unterschiedliche Szenarien darstellen, oftmals handelt es sich aber um eine fiktive Szene wie zum Beispiel in einem Friseurladen oder es wird eine Kosmetikbehandlung oder auch eine Massage dargestellt. Manche Menschen können sich gedanklich so in die Szene hineinversetzen, dass es ihnen gelingt, die dargestellten Massagehandlungen oder die Kopfmassage beim Friseur am eigenen Körper nachzuempfinden.

Dazu trägt auch manchmal die gewählte Kamera-Perspektive bei. Viele ASMR-Künstler filmen sich unmittelbar vor einer Kamera sitzend, mit dem direkten Blick in die Kamera. Dadurch hast du das Gefühl, die Person sitzt direkt vor dir. ASMR-Insider sprechen hier auch von „personal attention“. Die Bewegungen der Massage oder die einer Gesichtsbehandlung werden in Richtung Kamera ausgeführt, oft auch direkt am Mikrofon. Das soll den Effekt noch steigern bzw. intensivieren.

So kann es durchaus sein, dass du das Gefühl hast, selbst gestreichelt, mit dem Pinsel berührt oder mit einer Creme massiert zu werden. Das Gegenstück dazu sind Szenarien, in denen die Massage an einer virtuell im Raum befindlichen Person ausgeführt wird.

Nicht immer muss ein ASMR-Video Szenen wie Massagen oder Kosmetikbehandlungen thematisieren. Manche Videos, die im Flüsterton gesprochen werden, handeln auch von Reiseerlebnissen, Alltagsthemen oder es werden einfach Geschichten vorgelesen. Die als angenehm empfundene Stimmlage reicht vielen ASMR-Fans aus, um ‚Tingles‘ zu erleben. Gestresste Menschen finden dadurch sehr häufig eine Möglichkeit abzuschalten und das innere Gleichgewicht wiederzufinden.

Und was sagt die Wissenschaft?

Insgesamt betrachtet handelt es sich bei ASMR um ein noch sehr junges Phänomen der Netzkultur. Der ASMR-Kult hat sich online entwickelt und wird im Internet gelebt. Jeden Tag kommen neue Channels dazu, also Kanäle, die ASMR-Videos anbieten. Speziell in Deutschland ist das Phänomen erst nach einem ersten Hype in den USA aufgekommen und ist entsprechend wissenschaftlich noch kaum erforscht. Menschen, die den ASMR-Effekt empfinden können, berichten von einer wohltuenden Entspannung. Viele Fans sprechen sogar davon, dass ihr Leben sich durch die Entdeckung von ASMR-Videos verändert habe und sie viel besser innere Ruhe finden können.

Es gibt jedoch auch Menschen, bei denen die ASMR-Videos keinerlei Effekt auslösen. Wissenschafter gehen davon aus, dass kein Mensch dem anderen neurologisch zu hundert Prozent gleicht. Deswegen kann es durchaus realistisch sein, dass dem einen Menschen Empfindungen möglich sind, die der andere so nicht körperlich empfinden kann. Wissenschaftlich fundierte Studien zum Phänomen ASMR sind aber bis dato praktisch kaum vorhanden.

Die ASMR-Fanbase

Den eingefleischten ASMR-Fans ist es egal, was die Wissenschaft zu ASMR meint. Für sie zählt in erster Linie, dass die Videos ihnen angenehme körperliche Empfindungen verschaffen können und einen Ausgleich zum stressigen Alltag bieten. Es ist ein Phänomen unserer Zeit, dass viele Menschen sich gehetzt fühlen, sich den Anforderungen aus Privatleben und Job nicht mehr gewachsen fühlen und darunter leiden, dem Stress nicht entkommen zu können. Es ist aber sehr wichtig, individuelle Wege und Möglichkeiten zu finden, sich auch immer wieder Zeiten der Entspannung zu gönnen.

Wenn die ASMR-Videos helfen können, besser einzuschlafen, den Stress den Tages hinter sich lassen zu können und inneres Gleichgewicht durch Ruhe wiederzufinden, trägt ASMR auch zur Gesundheitsförderung bei. Ob dies auch für dich eine Möglichkeit sein kann abzuschalten, kannst du nur durch Ausprobieren herausfinden. Wer in den gängigen Video-Plattformen ASMR als Suchbegriff eingibt, wird Tausende Videos finden, die vielleicht auch bei dir Trigger auslösen können.

In Sachen Tonqualität, Beleuchtung und Video-Equipment unterscheiden sich die einzelnen ASMR-Kanäle teils sehr deutlich. Das liegt mitunter auch daran, dass es auch eine finanzielle Frage ist, hochwertige Videos zu produzieren. Ideensammlung, Realisation, Equipment und Programme zum Schneiden der Videos kosten Zeit und Geld. So mancher ASMArtist ist dabei auch auch so erfolgreich, dass der mit ASMR sein Geld verdient. Es gibt Channels mit weit mehr als einer Million Follower, also Menschen, die den Kanal abonniert haben und die Videos des Künstlers regelmäßig anschauen.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here