Oliver | Bauchtrainer Duo-Wheel | AB Roller Übungen

AB Roller Übungen und das Training mit dem eigenen Körpergewicht, bringt viele an ihre körperlichen Grenzen.  Heute möchte ich herausfinden, ob durch spezielles Equipment ein neuer Reiz für das...
AB Roller Übungen

AB Roller Übungen und das Training mit dem eigenen Körpergewicht, bringt viele an ihre körperlichen Grenzen.  Heute möchte ich herausfinden, ob durch spezielles Equipment ein neuer Reiz für das Bauchmuskeltraining möglich ist. Deshalb teste ich heute den „Oliver Bauchtrainer Duo Wheel“.

AB Roller Übungen - Starke Bauchmuskulatur

AB Roller Übungen |Brust-, Schulter-, Arm- und Coremuskulatur im Fokus

Ohne Zweifel hat das Training mit dem Oliver Bauchtrainer Duo Wheel eine große Wirkung auf die Bauchmuskulatur. Ich jedenfalls spüre jetzt, einen Tag nach dem Training, vor allem meine gerade Bauchmuskulatur. Ich gebe zu: Ein tolles „Feeling“. Die Rücken-, Arm- und Schultermuskulatur kommen aber auch nicht zu kurz. Durch die Zugbewegung wird vor allem der große, breite Rückenmuskel gut mit einbezogen. Also gibt es als Ergebnis, neben dem begehrten Sixpack,  auch noch eine tolle V-Form des Oberkörpers dazu.

AB Roller Übungen | So packst du es an

Nach dem Auspacken hälst du vier Einzelteile in deinen Händen: Ein Griff mit Rad-Aufnahme-Stab, ein separater Griff und zwei einzelne Rollen (Räder). Diese Einzelteile kannst du in 10 Sekunden zusammenstecken und sofort mit dem Sixpack Workout loslegen.

Die Griffe sind ergonomisch geformt – Ergebnis: Sie liegen wie a ngegossen in deiner Hand. Die Rollen haben eine gummierte Lauffläche und laufen dadurch auf allen glatten Böden nahezu lautlos und mit wenig Reibungswiderstand.  Die zwei nebeneinander liegenden Rollen sorgen für eine große Auflagefläche am Boden und damit für eine gute Stabilität und Sicherheit.

So sieht er aus: Der Oliver Bauchtrainer Duo Wheel

Die Basis für die AB Roller Übungen ist das Ausrollen aus dem Kniestand. In der Ausgangsposition sind deine Arme gestreckt und bleiben es auch während der gesamten Bewegung. Die Füße hälst du vom Boden weg. Rolle nun langsam nach vorne und versuche soweit zu gehen, dass du anschließend die kontrollierte Rückbewegung hinbekommst (achte auf deine fast gestreckten Arme). Auf der Bildergalerie und im Video siehst du die einzelnen Stadien der Bewegung.

 


 

Eine Möglichkeit, die Intensität zu steuern ist, die Übung vor einer Wand auszuführen. Dadurch kannst du von vorneherein den Abstand und damit die Bewegungsweite festlegen. Im Laufe der Wochen kannst du dann den Abstand zur Wand vergrößern. Vorteil für diese Vorgehensweise: Du kannst dich einfach auf die Ausführung konzentrieren, die Wand übernimmt die Kontrolle deiner Bewegungsweite.

 


 

Wenn du die Arme (Trizep) und die Brustmuskulatur mehr in die AB Roller Übungen einbeziehen willst, baust du nach dem Zrückrollen einfach noch einen Push-Up mit ein.

 

Das Video | Bauchtraining Variante Rock’n’Roll 🙂

Auch heute gilt wieder: Im Film sind die Bewegungen am besten zu sehen. Ich bin fest davon überzeugt, dass auch du von diesem Training profotieren kannst. Es ist zunächst etwas ungewohnt, aber schon nach kurzer Zeit spürst du wirklich, wie deine Bauchmuskulatur nicht nur Haltearbeit, sondern auch  exzentrische- und konzentrische  Arbeit leisten muss.

Übrigens: Hier gibt es den  Oliver Bauchtrainer Duo Wheel

 

 

Ähnliche Artikel:

Kategorie
Equipment/TestsTests-Reviews
8 Kommentare zu diesem Beitrag
  • Merlin
    4 September 2017 at 10:43
    Hinterlasse ein Feedback

    Also ich habe den Songmics Bauchtrainer Roller und bin begeistert. Ich dachte zuerst, dass diese Rolle etwas zu klein sein könnte. Habe aber schnell gemerkt, dass das noch besser ist, weil man so noch viel weiter runter gehen kann und eine stärkere Spannung benötigt um den Körper zu halten.

  • Sebastian
    31 Oktober 2015 at 23:55
    Hinterlasse ein Feedback

    Hi Oliver,
    super Artikel. Insbesondere deine Tricks um die Übung zu „modifizieren“. Klasse! Wichtig ist auch immer auf eine gute Körperspannung zu achten, um eine falsche Haltung bzw. Ausführung zu vermeiden.

    Viele Grüße

    Sebastian

  • Frank
    5 Juni 2015 at 13:24
    Hinterlasse ein Feedback

    Hallo Alex!
    Bitte schreibe mir wie viele Wiederholungen ich am Tag mit dem AB-Roller machen sollte.Dankeschön

    • Alex Krauss
      6 Juni 2015 at 14:54
      Hinterlasse ein Feedback

      Hallo Frank,
      zunächst mal solltest du den AB Roller nicht jeden Tag einsetzen. Lasse zwischen den Trainingseinheiten etwas Pause. Ein dreimaliges Training pro Woche ist mehr als ausreichend. Dein Körper wird sich nur in der Phase der Erholung auf einem höheren Niveau anpassen. Die Wiederholungszahl ist abhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad: Wenn du auf den Knien arbeitest dann solltest du die Bewegungsphase bis ganz nach unten ausführen. Wenn das zu leicht ist, kannst du sogar noch einen drauflegen: Hebe deine Knie vom Boden ab. Du startest also die Bewegung aus dem Stütz heraus. Die Wiederholungszahl sollte im Bereich 12 bis 20 liegen. Ich hoffe, das hilft dir weiter … Gruß Alex

  • Jason
    17 November 2014 at 09:49
    Hinterlasse ein Feedback

    Danke für den Tipp mit der Wand. Gerade als Anfänger ist das extrem hilfreich.

    • Alex Krauss
      17 November 2014 at 10:54
      Hinterlasse ein Feedback

      Hallo Jason! Schön, dass du einige Informationen aus dem Beitrag für dich herausziehen konntest. Gruß aus Köln Alex

  • Monika
    22 März 2014 at 20:01
    Hinterlasse ein Feedback

    Toller Artikel! 🙂

  • Hinterlasse ein Feedback

    *

    *

    Social