Aerobic Choreography #6

Die erste Aerobic Choreography für das Jahr 2014. Und wie gewohnt inklusive Breakdown und Video. Die Kombi ist super einfach aufzubauen, da du zunächst einfach ohne Raumrichtungen arbeiten kannst....

Die erste Aerobic Choreography für das Jahr 2014. Und wie gewohnt inklusive Breakdown und Video. Die Kombi ist super einfach aufzubauen, da du zunächst einfach ohne Raumrichtungen arbeiten kannst.

Aerobic #6 mit Alex Sportlädchen Blog

 

Raumrichtungen erst ganz zum Schluß

Ich werde zunächst nur den lateralen Teil rechts und links aufbauen. Erst ganz am Ende ändere ich die Raumrichtung und biete noch eine Rhythmus Variation an.

Der Aufbau

Asymmetrischer Teil Counts 1-26 Base Moves:
Ich beginne mit zwei einfachen Grapevines und füge vier Step touches hinzu. Zwei Cha-Cha-Chas und zwei Baby Mambos kommen hinzu.

Symmetrische Ergänzung Counts 27-32 Base Moves:
Erst jetzt nehme ich einen Repeater am Boden dazu und starte die Choreography auch auf Links (symmetrisch).

Veränderung der Einzelelemente ohne Raumrichtung:
Aus den Counts 9-16 mache ich vier Jumping Jacks. Dazu gehört auch eine acht Count Armkombi.
Diese besteht aus:

 Taktschlag Armbewegung
 1 Beide Arme nach oben
 2 Arm 1 diagonal zu gegenüberliegedem nach innen kickendem Bein führen
 3 Arm 1 wieder nach oben führen beide Beine geöffnet am Boden
 4 Beide Arme herunterführen und Beine schließen
 5 Beide Arme nach oben
 6 Arm 2 diagonal zu gegenüberliegedem nach innen kickendem Bein führen
 7 Arm 2 wieder nach oben führen beide Beine geöffnet am Boden
 8 Beide Arme herunterführen und Beine schließen

Die Cha-cha-chas (Cts 17-20) versehe ich jeweils mit einer 180 Grad Drehung. Den zweiten Baby Mambo (Cts 24-26) führe ich mit einer winzigen Raumrichtung aus (90 Grad Veränderung). Die Counts 27-32 erfahren eine Rhythmusänderung. Statt der Repeater führe ich zwei Baby Mambos hinzu, wobei ich den zweiten von diesen mit einem „Switch-Schritt“ verziere. Ein Mambo nach aussen mit lateral Walks komplettieren die Rhythmusvariante.

Raumrichtung

Wie üblich ändere ich die Raumrichtung ganz zum Schluß. Die Grapevines (Cts 1-8) führe ich als L-Shape aus und mache dann die Cha-Cha-Chas in Richtung „Spiegel“, also nach vorne. Der Rest der Choreo bleibt unverändert.

Aerobic Video

Nichts geht über ein Praxisvideo, vor allem bei Choreografien. Ich habe das komplette Breakdown eingebaut und zähle am Ende noch einmal langsam die komplette Kombi durch.

Viele weitere Ideen und Beispiele zum Thema
High Lo Kombis
#1
#2
#3
#4
#5
#7

Ähnliche Artikel:

Kategorie
Aerobic Choreography
Keine Kommentare

Hinterlasse ein Feedback

*

*

Social