Step Choreography mit Breakdown im Video!

Weitere tolle Artikel und Praxisvideos zum Thema Step Aerobic – Klick hier … Heute geht es ausschliesslich um das Thema Step Choreography ! Ich habe einen symmetrischen 32 count...

Weitere tolle Artikel und Praxisvideos zum Thema Step Aerobic – Klick hier …

Heute geht es ausschliesslich um das Thema Step Choreography !
Ich habe einen symmetrischen 32 count Step Choreography Block vorbereitet, den ich im sogenannten Layering Verfahren aufbauen werde. D.h.: Ich baue zunächst einen symmetrischen „Base Move“ Block auf, den ich dann schrittweise ändere. Dadurch hast du die Möglichkeit, das Level individuell auf deine Teilnehmer anzupassen. Beachte jedoch, dass ich den Block relativ schnell aufbaue. In der Praxis hat sich gezeigt, dass dieser Block in etwa 10-12 Minuten in einer Intermediate Klasse umzusetzen ist. Nimm dir in deiner Stunde also die Zeit, die du benötigst, um deine Teilnehmer nicht zu überfordern.

Step Choreography

Step Choreography Endprodukt

Es ist zwar immer relativ schwer, eine Step Choreography (und überhaupt eine Dance Routine) schriftlich zu fixieren, aber ich versuche es dennoch.
Hier das Endprodukt

1-5 Stomp und Spin
6-10 Tango Floor
11-16 Kick-Switch-Step over (synkopierter Schritt) + Full Turn

17-20 Mambo Cha-cha-cha
21-24 Swing/Cross the Step
25-32 Pendulum over the Top (quer)

1-32 Dto. LLL (Left Leg Leads)

Musikauswahl

Ideal ist natürlich ein Musiktempo von 128-135 BPM in deiner Step-Stunde. Die Musik, die ich verwendet habe ist etwas langsamer (125BPM). Dies ist ein Tempo, das einige Ausbildunginstitute empfehlen. Aber hier hat jedes Institut dann auch wieder seine eigenen Richtlinien. Die Musik im Video ist freundlicherweise von European Musicstore zur Verfügung gestellt worden. Es ist GEMA-Freie Musik. Unterhalb dieses Beitrages und in der Youtube Kommentarbox verlinke ich dies auch noch einmal.

Step Choreography und andere Stundenformate

Wenn euch der Beitrag und das Video gefällt, würde ich häufiger solche Praxisvideos einplanen. Gib doch einfach einen Kommentar dazu ab. Vielleicht interessieren dich auch andere Stundenschwerpunkte. Ich freue mich auf dein Feedback.

Und jetzt geht es los

Und auf gehts zur Praxis. Die Gesamtspielzeit des Videos beträgt 6 Min 52 Sek. Unterhalb des Textes kannst du direkt das Youtube Video ansehen. Ich wünsche dir viel Spaß.
Bis bald
Alex

Die CDs der Firma European Musicstore sind hier erhältlich: http://www.sportlaedchen.de/european-musicstore.html

Kategorie
Step ChoreographyTraining-Praxis
10 Kommentare zu diesem Beitrag
  • Maren
    9 Januar 2015 at 12:07
    Hinterlasse ein Feedback

    Hallo Alex,

    erstmal grundsätzlich Danke für Deinen Blog und die ganzen Choreos.
    Diesen Block hier finde ich ganz besonders schön (den würde ich als Teilnehmer auch mit Freude mitmachen). Ich probiere ihn demnächst mal an meiner Gruppe aus 🙂

    Danke und bitte weiterhin frohes Schaffen!!!!!
    Maren

    • Alex Krauss
      9 Januar 2015 at 14:10
      Hinterlasse ein Feedback

      Hallo Maren, vielen Dank für dein Lob und für dein Interesse am Blog. Bin gespannt, wie deinen Teilnehmern die Sequenz gefällt. Freue mich sehr auf Feedback.
      Gruß aus Köln Alex

  • Sven
    6 Dezember 2013 at 10:32
    Hinterlasse ein Feedback

    Hallo Alex,
    bin auch gerade auf diese Seite gestoßen. So etwas in der Art habe ich auch vor. Ich möchte demnächst Video-Tutorials auf meiner Webseite einstellen, um anderen Trainern oder Teilnehmern neue Ideen, Schrittvariationen und Choreografien auf den Weg zu geben.

    Du beschreibtst die Umsetzung der Choreo auf 10-12 min. für eine Intermediate Klasse. Das kann ich leider hier auf dem Lande nicht umsetzen. Für deinen Block wären es bestimmt 25 min. : ). Hier malen nicht nur die Uhren langsamer.

    LG Sven

    • Alex Krauss
      7 Dezember 2013 at 00:03
      Hinterlasse ein Feedback

      Hallo Sven, bin auf deine Website gespannt. Schön, dass es noch mehr Groupfitness Begeisterte gibt, die ihre Ideen teilen möchten. LG aus Köln ALEX

  • Caroline Scheu
    19 April 2013 at 16:23
    Hinterlasse ein Feedback

    Hallo Alex, Deine Videos und Ratschläge sind gold wert. Mach bitte auf jeden Fall weiter…Deine Step Coreographie ist super (mehr hab ich noch nicht gesehen, habe Dich gerade erst bei Facebook entdeckt). Das gibt neue und schöne Ideen. Dein Kommentar zum Thema „Kursleiter Traumberuf?“ hast Du sehr passend beschrieben. Kann ich nur bestätigen. Ich mein Kursleiterin aus Leidenschaft, und nicht um das dicke Geld zu scheffeln, aber ein bisschen braucht man doch, und ich finde, wir leisten einiges für relativ wenig Geld. Ich lebe und arbeite seit einigen Jahren in Frankreich und verdiene bei Festanstellung 10€ Netto. Für den Aufwand den wir haben, ich bin immer 100% auf meine Kurse vorbereitet, ist das ein Hungerlohn, oder sehe ich das falsch? Freue mich auf Deine nächsten Beiträge. Viele Grüße Caroline

    • Alex Krauss
      19 April 2013 at 22:14
      Hinterlasse ein Feedback

      Hallo Caroline, vielen Dank für dein Feedback. Frankreich ist ein tolles Pflaster für Instruktoren. Ich hatte mal die Möglichkeit an Kursen in einem Studio in Versailles teilzunehmen. Die hatten ein enorm hohes Level dort. Und du hast Recht: In Relation zum Gehalt/Honorar, dass wir als Kurstrainer erhalten, leisten wir jede Menge. Ich finde die Vorbereitung eines Kursleiters auf eine Stunde wird häufig total unterschätzt. Vor allem wenn die Kursteilnehmer immer wieder neue Ideen und Formate einfordern. Idealismus treibt uns an. Stimmts? Gruß Alex

  • Jörg Grossmann
    19 April 2013 at 16:19
    Hinterlasse ein Feedback

    Cool, freue mich und bin gespannt was kommt.
    Sorry nochmal wegen der Kritik, aber ich selber ermutige auch meine Teilnehmer immer zu sagen, was gefällt und was nicht. Dadurch kann ich mich stetig weiter entwickeln.
    Gruß Jörg

    • Alex Krauss
      19 April 2013 at 22:20
      Hinterlasse ein Feedback

      Ja, konstruktive Kritik kann manchmal durchaus hilfreich sein. Man muss sie nur zulassen 🙂
      Danke für deine Offenheit. Freue mich auch auf zukünftiges Feedback
      Gruß Alex

  • Jörg Grossmann
    19 April 2013 at 13:48
    Hinterlasse ein Feedback

    Hallo Alex,
    erst mal Danke für deinen Blog und jetzt auch für diesen Praxis Beitrag. Respekt für die viele Mühe. Deine Coreo und der Aufbau sind klar nachvollziehbar. Was mir persönlich jedoch nicht so gut gefällt, warum nutzt du den Step so wenig? Wenn ich richtig gezählt habe, hast du von 32 counts gerade mal 8 Schritte auf dem Step. Der Rest findet auf dem Boden statt. Die Coreo würde so auch ganz gut ohne Step, als Aerobic Stunde funktionieren. Dann bräuchte ich aber keinen Step mehr, schade. Ich versuche in meinen Stunden das Verhältnis gerad andersrum. Das meiste findet am/auf dem Step statt und nur wenige Schritte tatsächlich nur auf dem Boden. Ich denke gerade das auf und ab am Step ist es was dieses Training intensiv und reizvoll macht. Sorry wegen der Kritik, wünsche dir trotzdem weiterhin viel Spaß und Erfolg mit deinem Blog.
    Sportliche Grüsse, Jörg

    • Alex Krauss
      19 April 2013 at 14:17
      Hinterlasse ein Feedback

      Hallo Jörg,

      Danke für deine konstruktive Kritik. Du hast Recht, relativ viele der Steps finden „on Floor“ statt. Die nächste Choreo werde ich mit mehr „On Top Steps“ umsetzen. Gruß Alex

    Hinterlasse ein Feedback

    *

    *

    Social