Step Choreography made easy Vol. 1

Weitere tolle Artikel und Praxisvideos zum Thema Step Aerobic – Klick hier … Heute geht es mal in die Abteilung „Step-Beginner“. Deshalb werde ich zukünftige Artikel zu diesem Thema...

Weitere tolle Artikel und Praxisvideos zum Thema Step Aerobic – Klick hier …

Heute geht es mal in die Abteilung „Step-Beginner“. Deshalb werde ich zukünftige Artikel zu diesem Thema immer „Step Choreography made easy“ nennen. Der nachfolgende Block ist so einfach gehalten, dass jeder deiner Teilnehmer folgen können sollte.
Auch hier gilt natürlich: Ich baue vom leichten zum schweren auf und werde das komplette Breakdown durchlaufen

Step Choreography made easy Vol. 1

Step Choreography made easy Vol. 1

Deine Teilnehmer wollen nachvollziehbare Kursstunden

Dennoch sollen diese Stunden nicht langweilig sein. Meistens ist es doch so, dass deine Kursstunden von Teilnehmern aller Level besucht werden. Die Kursteilnehmer sind häufig auf dich als Instruktor(in) fixiert und gehen in deine Stunde, weil eine starke Bindung zu dir vorhanden ist. (Dann hast du alles richtig gemacht)
Also sind inhomogene Gruppen unser täglich „Instruktoren Brot“. Als Kursleiter bist du dann natürlich immer gefordert und musst den Spagat zwischen den einzelnen Leveln schaffen.

Die Step Choreography made easy Vol. 1

Ich habe immer versucht, nach komplettem Durchlauf der Choreo (= 64 Counts), eine Änderung einzubauen. Das Endprodukt sieht geschrieben folgendermassen aus:

1-5 Step-Step on top und „switch“
6-10 Step-Step on top und „switch“
11-16 Repeater 2 – Variation: Tap vor/zurück + Knee

17-20 Straddle down
21-28 Knee Lift on Top x 3
29-32 Knee Lift

–> Wiederholen mit Links

Weitere Optionen

Die Schritte „Step-Step on top und switch“ kannst du optional auch auf die andere Seite machen. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass viele brandneue Kursteilnehmer zu Anfang ein „Orientierungsproblem“ haben. Deshalb habe ich diese Option im Video weggelassen.
Weiterhin kannst du aus dem letzten Knee Lift (= 4 Count) einen Mambo Cha-Cha oder einen Cha-Cha „along the Step machen“. Auch diese Option habe ich weggelassen. So bin ich dem Titel „Step Choreography made easy“ wirklich treu geblieben.

Und jetzt: Auf zur Praxis. Viel Spaß beim „Umsetzen“

Gruß Alex

Weitere Artikel zum Tema Step Choreography:
Step Choreography Medium/Advanced

Ähnliche Artikel:

Kategorie
Step Choreography
2 Kommentare zu diesem Beitrag
  • Michelle
    28 Mai 2015 at 12:00
    Hinterlasse ein Feedback

    Hallo Alex, ich mache bald meine erste step stunde und suche eine ganz ganz einfache choreo, einfach für mich und für die teilnehmer, alles blutige anfänger. kannst du mir zwei einfache blöcke vorschlagen die ganz einfach sind,

    • Alex Krauss
      29 Mai 2015 at 08:56
      Hinterlasse ein Feedback

      Hallo Michelle, da gibt es natürlich unendliche Möglichkeiten. Ganz easy wäre z.B. Knee Lift Repeater (8cts) + Knee Lift je einmal pro Seite (8 cts) + 4 Taps (mit dem Fuß auf dem Step tippen rechts/links – 8 cts) und zwei Basics (8cts). Das wäre schon Block Nummer 1. Weiterhin: Top Lunge back – Nummer drei geht runter (8 cts) + V Step x 2 (8cts) + Straddle up / down x 3 (12cts) + 1 x Tap up/down für den Seitenwechsel (4 cts). Diese beiden Blöcke kannst du super easy „runterbrechen“. Die einzelnen Moves kannst du schön isoliert einführen und dann durch Reduktionsmethode zum Endprodukt zusammenführen. Das Gute daran: Du gewöhnst deine Teilnehmer direkt daran, symmetrisch rechts und links zu arbeiten. Viel Spaß damit! Gruß Alex

    Hinterlasse ein Feedback

    *

    *

    Social