Fitness Trends 2019

Die Fitness Trends 2019: Alle Jahre wieder fassen wir zu Silvester gute Vorsätze für das kommende Jahr: Gesünder essen, mehr entspannen und natürlich mehr Sport treiben. Und alle Jahre wieder hat der innere Schweinehund uns schneller besiegt, als uns lieb ist. Langweiliges Gerätetraining, Laufen bei Schmuddelwetter oder schlichtweg zu wenig Zeit – die Couch scheint die verlockendere Alternative zu sein. Wir helfen dir, deinen Fitness Vorsätzen treu zu bleiben – mit den aktuellen Fitness Trends für das Jahr 2019.

Das sind die Fitness Trends 2019

Ob du lieber im Studio oder in der freien Natur trainierst, ob allein oder in der Gruppe; garantiert ist genau der richtige Fitness Trend für dich dabei. 

Wearables: Personal Coach am Handgelenk

Wearables rangieren seit einigen Jahren auf den Spitzenpositionen der Fitness Trends. Für viele sind sie aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Auswahl ist vielfältig: Für Läufer eignen sich Uhren, die Herzfrequenz, gelaufene Strecke, Pace und Geschwindigkeit messen. Fitnesstracker sind dein Personal Coach am Handgelenk: Sie erfassen permanent deine Herzfrequenz, deinen Kalorienverbrauch und die Zeit, die du sitzend oder gehend verbracht hast. Sogar deine Schlafqualität überwachen die intelligenten Begleiter. 

Gruppentraining: Du bist nicht allein

Dieses Jahr neu in den Top 10 der sportlichen Trends ist das Training in größeren, heterogenen Gruppen. Trotz einer Gruppenstärke von mehr als fünf Personen ist der Unterricht effektiv für alle Teilnehmer, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Die Instruktoren holen jeden einzelnen Sportler auf seinem Fitness Level ab und helfen, die eigenen Ziele zu erreichen. Das Angebot ist vielfältig: Verausgabe dich beim Cardio-Training oder beim Indoor-Cycling. Bei Tanz- oder Step-Kursen hältst du dich mit Musik fit. 

High-Intensity-Intervalltraining (HIIT): schweißtreibende Party

Beim High-Intensity-Intervalltraining wechseln sich hochintensive Intervalle mit Phasen der Ruhe ab. HIIT, das seit gut vier Jahren unter den Top 5 ist, zählt zu den beliebtesten Trends von Promis, Models und Fußballern. Ein schweißtreibendes Workout bei Partystimmung? Kein Problem: Einige Studios bieten HIIT mit Diskolicht und Nachtclub-Musik an. 

Fitnessprogramme für ältere Erwachsene: gesund altern

Du zählst zu den älteren Semestern? Den besonderen Ansprüchen und Bedürfnissen älterer Generationen wird im Fitnessbetrieb immer mehr Raum gegeben. Viele Menschen haben den Wunsch, bis ins hohe Alter fit und gesund zu bleiben. Damit verringert sich nicht nur das Risiko von Verletzungen und Zivilisationskrankheiten – die Lebensqualität wird insgesamt gesteigert. Gut, dass Fitnessprogramme für ältere Menschen zu den wichtigsten Trends in 2019 zählen. 

Bodyweight-Training: fit ohne Equipment

Du hast keine Lust auf Geräte oder Gewichte? Nimm doch einfach deinen eigenen Körper. Einer der unkompliziertesten Trends ist das Bodyweight-Training. Du nutzt dein eigenes Körpergewicht als Widerstand und verzichtest weitestgehend auf Hilfsmittel. So bist du unabhängig von Orten und Zeiten. Ob im Büro, beim Spaziergang oder im Wohnzimmer – Bodyweight-Übungen kannst du hervorragend in deinen Alltag integrieren, wann immer du willst. 

Yoga: Kraft, Beweglichkeit und Balance

Yoga gehört zu den ältesten Trends der Fitness Geschichte: Seit 3500 Jahren praktizieren Menschen Asanas, Pranayamas und Mudras. Heute feiert Yoga sein Comeback in zahllosen Varianten. Praktizierst du gern athletisch und fordernd? Möchtest du dich im Fluss deines Atems bewegen? Verbindest du gern Asanas mit Meditationen? Von Anusara- und Ashtanga- über Power- bis zu Yin-Yoga ist für jeden etwas dabei – auch für dich. 

Personal Training: das All-Inclusive-Programm für Anspruchsvolle

Ein zertifizierter Personal Trainer kümmert sich ganz allein um dich. Er erfasst dein Fitness Level, dein Zeitbudget und deine Ziele und arbeitet ein individuell auf dich zugeschnittenes Programm aus. Du trainierst lieber allein? Kein Problem: Einige Personal Trainer bieten Online-Training an. 

Funktionales Fitnesstraining (Functional Training): Vorsorgen ist besser

Worauf muss ich achten, wenn ich schwer hebe? Wie verbessere ich mein Gleichgewicht? Funktionales Fitnesstraining verbessert deine Kraft, Ausdauer und Koordination. Mit gesunden Bewegungsabläufen entlastest du Bandscheiben, Muskeln und Gelenke – bevor die ersten Beschwerden auftreten. 

Welcher wird dein persönlicher Fitness Trend für 2019? Wofür auch immer du dich entscheidest: Im kommenden Jahr wirst du deinen inneren Schweinehund ein für alle Mal besiegen und deinen Fitness Vorsätzen treu bleiben.

Das waren die Fitness Trends 2018!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here