Fett freier Myasse Index (Fat Free Mass Index) abgekürzt FFMI

Fett Freier Masse Index (FFMI): Was ist das eigentlich? Die Berechnung das FFMI ist ein effizienter Faktor für alle Sport- und Fitness begeisterte. Vielleicht dachtest du bisher, wie so viele andere Menschen, dass es nur den allseits bekannten BMI zur Berechnung der „Körperkomposition“ gibt.

Doch diese Annahme entspricht nicht ganz der Wahrheit. Der Fett freie Masse Index ist eine ganz besondere Berechnung, die auch dir bei der Erreichung deiner sportlichen Ziele behilflich sein kann. Im weiteren Verlauf dieses Artikels werde ich dir den Sinn und Zweck dieser exklusiven Formel näherbringen. Zudem wirst du erfahren, wie du dir deinen individuellen FFMI selbst ausrechnen kannst. 

Fett freier Masse Index – die wichtigsten Fakten

Fettfreier Masse Index (FFMI) bedeutet so viel wie die Anzahl der fettfreien Masse, die jeder individuelle Körper besitzt. Er liefert bei der Berechnung der Muskel- und Fettmasse eines Menschen viel bessere Werte und Ergebnisse, als der ganz normale Body Mass Index (BMI). Die Berechnung dieses Indexes fanden früher ganz bekannte amerikanische Forscher heraus. Diese Studie hat sich bis nach Deutschland herumgesprochen.

Durch die Berechnung mit dem „Fett freier Masse Index“ gelingt es, allen Sportlern und Fitness begeisterten ihr natürliches Limit für eine völlig fettfreie Masse zu berechnen. Diese Art dient zudem dazu herauszufinden, wie weit man im Training überhaupt gehen kann und welche Ziele realisierbar sind. Das Limit der meisten Menschen liegt bei einem FFMI von ungefähr 25. Es kann natürlich gut sein, dass vereinzelte Menschen auch einen höheren Wert erlangen. Das ist jedoch äußerst unwahrscheinlich und eher selten der Fall.

Die einzige Möglichkeit einen höheren Wert zu erlangen ist es, anabole Hilfsmittel zu sich zu nehmen. Diese sind jedoch illegal und nicht ratsam für das Allgemeinwohl des Menschen. Fett freier Masse Index wird in der heutigen Zeit sogar als Dopingbekämpfung eingesetzt. FFMI ist sogar sehr erfolgreich bei dieser Art von Bekämpfung, da er die Sportler durch die exakte Berechnung viel mehr motivieren kann, individuelle Fitness Ziele zu erreichen.

Was sind dir Vorteile des FFMI?

Fett freiere Masse Index bringt eine Menge Vorteile mit sich. Er ist viel verlässlicher und zudem aussagekräftiger als der ganz normale BMI Rechner. Dieser kann je nach Muskelmasse abweichen und gar keine richtigen Aussagen über das Aussehen in Bezug auf das Gewicht des Menschen geben. Hier sind noch einmal die Vorteile des FFMI:

  • bessere Aussagekraft über das Gewicht in Relation zu Größe und Masse
  • deutlich zuverlässiger als der normale BMI Rechner
  • hilft Sportlern dabei sich realistische Ziele zu setzen
  • kann ganz einfach selbst berechnet werden
  • Motiviert Sportler und Fitness begeisterte ihre Ziele zu verfolgen
  • liefert Gewissheit über die aktuelle Körperform
  • wird effektiv als Dopingbekämpfung eingesetzt

Von all diesen Dingen können Sportler profitieren, wenn sie sich ihren eigenen fett freien Masse Index ausrechnen. Die meisten Menschen wissen leider gar nicht, dass dieser Wert überhaupt existiert. Genau aus diesem Grund hoffe ich, dass  dieser Artikel gerade Neulingen im Sport weiterhelfen wird.

Die Berechnung des FFMI

Fakt ist, der FFMI ist kinderleicht zu berechnen, sodass sich jede individuelle Person ganz simpel und unkompliziert ein Bild über den aktuellen Muskelanteil seines Körpers machen kann. Fett freier Masse Index, so wird er berechnet und folgende Daten werden benötigt:

Wichtig: Um den Fett freien Masse Index perfekt berechnen zu können, wird zunächst der Wert der allgemeinen Fettfreien Masse benötigt. Dieser Wert nennt sich FFM.

  • Größe
  • Gewicht
  • Fettanteil

Schritt 1: Die Formel für den FFMI

Gewicht * (100-Körperfettanteil) : 100
(Gewicht wird in kg und Körperfettanteil in % angegeben!)


Schritt 2: Grobes Beispiel zum Verständnis:

80 kg * (100- 30 %) : 100 = 56

Bei dieser Rechnung wird jedoch noch nicht der vollständige FFMI, sondern zunächst der FFM berechnet. Dieser beträgt in diesem Fall 56 kg. Das bedeutet, dass der Mensch bei diesem Beispiel eine fettfreie Masse von 56 kg hat. Anhand dieses Ergebnisses kann jetzt der vollständige Fett freie Masse Index berechnet werden.


3. Schritt: Fett freier Masse Index-Die Formel

Vorher berechneter FFM : (Größe * Größe) + 6,3 * (1,8 – Größe)
(Größe wird in Meter angegeben!)


Um also den FFMI eines Menschen zu berechnen, wird die Körpergröße, das Körpergewicht und auch der Fettanteil des individuellen Menschen benötigt. Diese Werte zusammen ergeben die genaue Körperzusammensetzung von Fett und Magermasse eines Menschen.

Man sagt, dass der Wert ca. alle 4 Wochen kontrolliert und neu berechnet werden sollte. Das stellt sicher, wie sich der Körper in dieser Zeit in Bezug auf Fett- und Muskelmasse verändert hat. Überzeuge dich selbst von der Aussagekraft des FFMI. Du wirst erstaunt sein, wie viele Informationen er dir über deine aktuelle Form in Bezug auf Fett- und Muskelmasse liefern kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here