Was ist das Geheimnis von erfolgreichen Menschen?

Ziele erreichen mit der ultimativen Erfolgsformel
Was ist eigentlich das Geheimnis von erfolgreichen Menschen

Was ist das Geheimnis von erfolgreichen Menschen? Sicher hast du dich auch schon gefragt, warum manche Menschen erfolgreicher als andere sind, obwohl sie auf den ersten Blick das gleiche Rüstzeug mitbringen. Bei näherer Betrachtung besitzen sie allerdings Eigenschaften und Charakterzüge, die sie von der Masse unterscheiden. Ihr Erfolg hängt vor allem damit zusammen, dass sie schädliche Dinge unterlassen.

Geheimnis von erfolgreichen Menschen: Selbstbewusstsein

Es stimmt nicht, das Erfolg nur einer elitären Gruppe vorbehalten ist. Erfolgreichen Menschen kannst du überall begegnen. Manchmal hindert uns einfach nur die Erziehung daran, wirklich erfolgreich sein. In vielen von uns herrschen noch Gedankengänge vor, die Erfolg als etwas Anrüchiges sehen. Das wurde vor allem Mädchen beigebracht. Bescheidenheit galt Jahrzehnte lang als die größere Tugend im Vergleich zur Zielstrebigkeit. Auch heute noch tun sich Frauen mit ihrer Karriere schwerer als Männer. Um erfolgreich zu sein, muss dieser entscheidende Hebel im Kopf umgeschaltet werden. Denn Erfolg ist im Wesentlichen eine Sache der Einstellung. Wer mental auf Erfolg eingestellt ist, erreicht erheblich mehr als andere. Anders gesagt: Die fehlende Überzeugung vom eigenen Erfolg lässt uns garantiert scheitern.

Geheimnis von erfolgreichen Menschen: Jammern ist hinderlich

Wer in seiner Umgebung häufiger den Satz hört: „Du stehst dir selbst im Weg!“, gehört zu einer Gruppe von Menschen, die in negativen Verhaltensmustern gefangen sind und sich weniger zutrauen als erfolgreiche Menschen. Zauderer neigen auch zum Jammern. Doch das ewige Klagen und Rechtfertigen dafür, warum manche Dinge nicht klappen können, wirst du bei erfolgreichen Menschen nicht entdecken. Jammern bedeutet letztendlich, den Status quo festzuschreiben nichts an der Situation zu ändern. Ein Jammerer möchte eigentlich keine Veränderung, denn sonst hätte er ja keinen Grund mehr zum Klagen. Wenn du also lieber jammerst als dich zu neuen Wegen aufzumachen, brauchst du dich nicht wundern, wenn andere an dir vorbeiziehen und sich das größere Stück vom Kuchen sichern.

Grübeln ist tabu

Für erfolgreiche Menschen ist klar, dass ihr Erfolg kein Zufall, sondern geplant ist. Deshalb hängen sie weder längst Vergangenem noch negativen Gedanken nach. Erfolgreiche Menschen sind keine Grübler. Stehen sie vor einer Aufgabe, machen sie sich umgehend an deren Lösung und verschwenden nicht viel Zeit mit dem Wälzen von Problemen. Grübeln sorgt für negative Gefühle und erzeugt somit Stress. Stress hat Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und auf die Gesundheit. Wer nicht grübelt, lebt sorgenfreier und kann sich neuen Aufgaben viel leichter stellen. Beim Grübeln kommen viel zu schnell Zweifel auf. Ein erfolgreicher Mensch lässt sich gar nicht erst in eine solche negative Gedankenspirale hineinziehen. Grübeln ist nur dann gestattet, wenn es dem Lösen einer Aufgabe dient.

Risikobereitschaft ohne Leichtsinn

Ein wesentlicher Zug, den du an erfolgreichen Menschen feststellen kannst, ist ihre Herangehensweise an Herausforderungen. Sie wagen mehr, weil sie sich ihrer Stärken bewusst sind. Erfolgreiche Menschen fragen nicht nach allen Eventualitäten, sondern suchen nach dem schnellsten, kreativsten und effektivsten Weg der Lösung. Wer seine Grenzen genau kennt, kann auch seine Fähigkeiten sehr gut einschätzen. Doch das reicht noch nicht aus. Erfolgreiche Menschen überschreiten ihre Grenzen, ohne sich selbst dabei in Gefahr zu bringen. Sie bleiben auch bei Wagnissen im Bereich des Realistischen, gehen zum Beispiel kein gesundheitliches Risiko ein. Alles andere wäre Selbstüberschätzung und führt nicht zum Erfolg, sondern zum Debakel. Erfolgreiche Menschen bewegen sich selbstsicher auf diesem schmalen Grat.

Erfolgsmenschen beschreiten oft neue Wege

Bei erfolgreichen Menschen kannst du beobachten, dass sie häufig unorthodoxe Wege gehen. Sie machen es anders als die Masse. Oft ist ihnen der Erfolg schon sicher, weil sie etwas probieren, an das sich andere noch nicht herangewagt haben. Sie agieren ganz im Sinne von: „Wenn ich es nicht tue, tut es ein anderer.“ Trotzdem können Macher auch Niederlagen einstecken. Sie missgönnen anderen ihren Erfolg nicht. Toleranz kannst du häufig unter erfolgreichen Menschen beobachten. Wer sich seiner Stärken bewusst ist, braucht andere nicht fürchten und kann ihre Erfolge neidlos anerkennen.

Ihr Motto: „Der Weg ist das Ziel!“

Sicher hast du diesen Satz schon häufig gehört. Auch hier geht es um die richtige Einstellung, um die Haltung zu Niederlagen und Fehlern. Ein Fehler muss nicht um jeden Preis vermieden werden. Ein Macher betrachtet ihn als Chance, es in Zukunft richtig zu machen. Er lernt aus dem Fehler und lässt sich davon nicht aus der Bahn werfen, sondern geht seinen eigenen Weg mutig weiter. Auch das Ziel wird in einer ganz bestimmten Weise betrachtet. Erfolgreichen Menschen ist klar, dass sie die ganz großen Ziele nur mit Unterstützung anderer erreichen können. Riesenprojekte versuchen sie nicht erst, alleine zu stemmen. Macher wissen, dass sie das nicht bewerkstelligen können. Dennoch haben sie Visionen und holen sich dafür die richtigen Leute ins Boot. Aus diesem Grund beobachten sie sehr genau alle Prozesse, die auf dem Weg zum Ziel stattfinden. Sie sind zielstrebig, aber nicht ausschließlich auf das Ziel fokussiert.

Macher kennen auch Misserfolge

Menschen mit Erfolg haben Teamgeist, Durchsetzungsvermögen, Visionen sowie den Vorsatz und die Kraft, bei Schwierigkeiten gegebenenfalls alleine weiterzumachen. Dazu gehört auch, dass sie ihre Energie sinnvoll einsetzen und ihr Potenzial ausschöpfen. Nicht umsonst kommen viele erfolgreiche Menschen aus einfachen Verhältnissen. Sie haben bereits die Schattenseiten des Lebens kennengelernt und daraus Ehrgeiz entwickelt, um zum Beispiel der Armut zu entkommen. In dieser Situation haben sie gelernt, auch mit einfachen Dingen zufrieden zu sein. Das hat ihren Blick für die Realität geschult. Daraus erwuchs auch die Fähigkeit, künftig in die richtigen, erfolgversprechenden Dinge zu investieren.

Erfolgreiche Menschen nutzen ihr ganzes Potenzial

Bei erfolgreichen Menschen kannst du meist viel Leidenschaft für ihren Beruf oder ihr Hobby feststellen. Sie lieben, was sie tun. Nur dann sind auch herausragende Leistungen möglich. Wie sollst du Leidenschaft für etwas entwickeln, das du nur halbherzig oder sogar mit Widerwillen erledigst? Das ist völlig unmöglich. Wer mit negativen Gedanken an die Arbeit geht, kann keine volle Leistung bringen, läuft nur auf Sparflamme. Er nutzt einen Bruchteil seiner Kapazitäten.

Alter ist zweitrangig

Zu alt für den Erfolg sein, diese Angst kennen Erfolgsmenschen nicht. Es sind nur negative Überzeugungen, die uns daran hindern, Dinge, die wir von Herzen möchten, in die Tat umzusetzen. Ausschlaggebend ist nur das Verhältnis zwischen Ziel und Alter. Harmonieren beide Bereiche, hat das Alter absolut keine Bedeutung mehr. Erfolgreiche Menschen lassen sich nicht von ihrem Alter unter Druck setzen. Sie halten sich weder für zu unerfahren noch für zu alt, um bestimmte Dinge in Angriff zu nehmen. Sie sehen die positiven Seiten jeder Lebensphase. Für Erfolg ist schließlich nicht das Alter, sondern das Ziel entscheidend. Manch ein Senior hat viele Jahre darauf gewartet, seine Ideen endlich umsetzen zu können und sogar im fortgeschrittenen Alter sensationelle Erfolge erzielt.

Wohlwollende Freunde

Erfolgreiche Menschen halten sich von falschen Freunden fern. Sie umgeben sich nach Möglichkeit nur mit Menschen, die ihnen gut tun und die sie unterstützen. Sicher hast du auch schon erlebt, wie dich negative Menschen herabziehen ins „Jammertal“ und du dich nach einem Gespräch mit ihnen nur noch elend fühlst. Erfolgreiche Menschen geben sich gar nicht erst mit solchen Personen, die in Psychologieratgebern meist als toxische („giftige“) Menschen bezeichnet werden, ab. Sie wählen ihre engsten Freunde ganz gezielt aus. Erfolgsmenschen suchen sich geeignete Partner, die ihnen den Erfolg gönnen, daran teilhaben und mit denen sie gemeinsam Projekte angehen können. Auch wenn man ihnen Unrecht getan hat, können sie damit gut umgehen. Sie wissen ja wohlwollende Freunde an ihrer Seite.

Angst hat keine Macht

Erfolgreiche Menschen lassen sich nicht von Angst dominieren. Sie wissen genau, dass sie der Angst nicht zu viel Platz in ihrem Leben einräumen dürfen. Häufig haben sie erfahren können, dass es sich lohnt, Angst zu überwinden. Wenn du eine schwierige Situation bewältigt hast, gehst du gestärkt daraus hervor. Auf dieses Wissen konzentrieren sich zielorientierte Personen immer wieder neu. Sie sind aktiv, Passivität ist ihnen fern. Sie ergreifen gerne die Initiative und können auch andere gut mitreißen. „Abwarten und Tee trinken“ ist gewiss nicht ihr Ding.

Die Meinung anderer ist ihnen egal

Was andere Leute von ihnen halten, ist erfolgreichen Menschen ziemlich „schnuppe“. Sie verfolgen ihr Ziel, ohne sich beirren zu lassen. Die Mahner, Zweifler und Kritiker gehören meist zur Gruppe toxischer Menschen, denen positiv eingestellte Personen sowieso aus dem Weg gehen. Allerdings schlagen sie nicht jeden guten Rat in den Wind. Manch ein Ratschlag mit Hand und Fuß hat auch erfolgreiche Personen schon vor großen Dummheiten bewahrt.

Das Ziel fest vor Augen

Wenn du einen Erfolgverwöhnten nach seinem Ziel fragst, bekommt er meist glänzende Augen und beschreibt seine Vision in den schillerndsten Farben. Sofort spürst du, dass er mit Herzblut dabei ist. Er konzentriert sich ganz auf das Erreichen seines Ziels und hält sich nach Möglichkeit von negativen Einflüssen fern. Deshalb distanziert er sich auch von Ereignissen, auf die er keinen Einfluss hat, zum Beispiel vom Weltgeschehen. Es ist nicht so, dass er kein Interesse daran hat. Er lässt sich nur nicht davon hinunterziehen, sonst würde er aus diesem Jammertal gar nicht mehr herauskommen. Das würde ihn nur hindern, seine Pläne konsequent zu verfolgen. Er konzentriert sich auf das, was er selbst gestalten kann. Davon kann er sogar richtig beflügelt werden. Er lässt auch die Vergangenheit ruhen. Bevor zu viele negative Gedanken aufkommen, schafft er Distanz und schließt mit dem ab, was nicht mehr zu ändern ist.  Denn: Echter Erfolg winkt nur dort, wo man sich auf sein persönliches Ziel konzentriert.

Weitere thematisch passende Beiträge:

Fitness Ziele setzen und erreichen
Motivation Tipps: So bleibst du sportlich dran

 

 

 

 

 

Ähnliche Artikel:

Kategorie
Mentale Fitness
Keine Kommentare

Hinterlasse ein Feedback

*

*

Social