Fehlende körperliche Geschmeidigkeit und Agilität, sowie schmerzende Gelenke und Muskeln sind oft das Ergebnis von jahrelanger Inaktivität oder einseitiger Belastung. Mobility Routine setzt genau dort an und möchte Dir helfen, aktiv an Deiner Gelenkgesundheit zu arbeiten.

Dabei stehen auf dieser DVD verschiedene Trainingskonzepte oder Ansätze zur Verfügung. Fehlende Beweglichkeit im Schultergürtel führt häufig zu Nackenschmerzen. Schmerzen im unteren Rücken führt oft zu Problemen in der Hüfte. Du siehst: Wir müssen unseren Körper ganzheitlich betrachten und unser Training dahingehend anpassen. Genau dann werden wir folgende Ziele erreichen:

  • Versorgung der Gelenke (Gelenkgesundheit)
  • Die Beweglichkeit verbessern durch ein Training über die gesamte Gelenkamplitude (das wiederum wirkt sich positiv auf unsere Aktivitäten im gesamten Alltag aus)
  • Dysbalancen vermeiden oder aktiv etwas dagegen tun
  • Verbesserung der Körperhaltung
  • Lösen von Verspannungen
  • Entzündungen im Gewebe minimieren
  • Motto: Das Übel an der Wurzel packen – Defizite ausgleichen


Experten gehen davon aus, dass die oben genannten Probleme durch myofasziale Dysbalancen ausgelöst werden. Nun geht es darum, diese Dysbalancen aufzuspüren und aktiv zu beheben. Gunda Slomka wird Dich an die Hand nehmen und Dich auf diesem Weg begleiten.

Denn: Gelenke und deren Strukturen wollen gepflegt werden. Das geschieht vor allem durch Bewegungen. Die Versorgung mit Nährstoffen wird sichergestellt, Entzündungen minimiert und das Gewebe gesund erhalten. Mobility Routine ist also ein wichtiger Baustein bei der Gesunderhaltung Deines Körpers.

Mehr über die Referentin und Mobility Routine

Die DVD Mobility Routine ist im eo Verlag erschienen und hat eine Laufzeit von 182 min. Die Inhalte der DVD werden präsentiert von der bekannten Sportwissenschaftlerin und Sporttherapeutin,Gunda Slomka. Sie ist Ausbilderin, Dozentin und Personaltrainerin und zeichnet sich nicht nur dadurch aus, Themen und Fakten in der Theorie zu kennen, sondern dieses Wissen auch gezielt in die Trainingspraxis umzusetzen. Das ist wahrscheinlich einer von vielen Gründen, warum sie auf unzähligen Tagungen, Weiterbildungen und Kongressen als Referentin anzutreffen ist.


„Mobility Routine bedeutet: Wartungsarbeit für den Körper – ein Leben lang!“

Gunda Slomka

Aufbau der DVD

Die DVD ist in zwei Hauptkategorien unterteilt: einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im theoretischen Teil erhält der Zuschauer neben der Begrüßung auch grundlegende Informationen. Es folgen allgemeine Hinweise zum Mobility Programm, die wichtig sind, um den Gesamtkontext zu verstehen. Gunda Slomka erklärt, wie sich das vorgestellte Training positiv auf den Körper auswirken kann und was notwendig ist, um die eigenen Fitnessziele damit zu erreichen. Wann sollte das Mobility Training gemacht werden? Wie häufig sollte man trainieren? Was ist bei der Ausführung der Übungen zu beachten? Was kann ich vom Mobility Training insgesamt erwarten?



Wir erfahren hier, dass Mobility Routine ein wichtiger Beitrag bei der Versorgung unserer Gelenke und damit für die Gelenkgesundheit ist. Durch dreidimensionale Bewegungsmuster entsteht ein Flow, der mehrfach hintereinander geübt wird. Bei dieser Art des Trainings werden alle wichtigen Bereiche des Körpers bearbeitet: Nacken, Schultern, Arme sowie Rücken, Wirbelsäule, Hüfte Knie und Fuß.

Das Training kann tatsächlich an jedem erdenklichen Ort gemacht werden. Du benötigst nur sehr wenig Platz für die korrekte Ausführung der Übungen. Idealerweise trainierst Du nicht häufiger als 3 x pro Woche, da es sinnvoller erscheint, weniger Einheiten einzuplanen, dafür diese dann aber auch wirklich regelmäßig und nachhaltig auszuführen. Die von Gunda Slomka empfohlene Reihenfolge der Übungen solltest Du unbedingt einhalten, da sie einem logischen Aufbau folgen. Dein erstes Ziel sollte sein, mit den Bewegungen vertraut zu werden und die Flows zu verinnerlichen. Dadurch wirst Du unabhängig von Ort und Zeit und kannst das Training schon sehr bald ohne DVD absolvieren. So kannst Du beispielsweise spontan während des Alltages die Flows ausführen und dieses Programm gleichermaßen als Bewegungspause oder aber als Vor- oder Nachbereitung anderer Trainingseinheiten nutzen. Einen besonderen Tipp hat die Referentin noch auf Lager: Übe zunächst die Flows, die Dir leichtfallen und konzentriere Dich in den folgenden Wochen darauf, die Flows hinzuzufügen, die Dir nicht so leicht fallen.

Mobility Routine: Trainingspraxis und Equipment

Bei einigen Übungen verwendet die Referentin Zusatzequipment. Dieses ist aber absolut optional. Das heißt, dass Du alle Übungen auch ohne diese Tools machen kannst. Eine Ausnahme gibt es aber meines Erachtens schon: Eine Matte ist Pflicht! Bei Flows und Routinen, die Du auf dem Boden liegend ausführst, wirst Du dankbar dafür sein, eine solche weiche Unterlage zur Verfügung zu haben. Welche Vorteile hat aber dann das übrige Equipment? Es gibt Dir bei verschiedenen Positionen Hilfestellung. Es kann aber auch dazu genutzt werden, um Übungen zu modifizieren und anspruchsvoller zu machen. Hier habe ich Dir das auf der DVD verwendete Equipment aufgelistet. Du erhältst natürlich alles im Sportlädchen Shop.





Auf diesem Bild kannst Du exemplarisch sehen, wie der Yoga Block und die Matte zum Einsatz kommen können, zum einen als weiche Unterlage und zum anderen als stabilisierendes Hilfsmittel.


In der Praxiseinheit gibt es dann die verschiedenen Flows. Hier der Überblick:

  • Warm up (Vorbereitung des Körpers auf die nachfolgenden Routinen)
  • Wirbelsäule komplett
  • Lendenwirbelsäule (unterer Rücken)
  • Brustwirbelsäule (oberer Rücken)
  • Halswirbelsäule und Schultern
  • Fuß
  • Entspannung
  • Die meisten der Mobility Routinen sind in 3 Leistungsstufen verfügbar
    • *guter Einstieg
    • ** mittlerer Schwierigkeitsgrad
    • *** herausfordernd

Die einzelnen Routinen sind sehr gut umzusetzen und werden von Gunda Slomka methodisch und didaktisch klug vermittelt. Hier merkt man, dass sie viele Jahre Unterrichtserfahrung hat und durch
ihre Arbeit als Referentin zudem in der Lage ist, Sachverhalte sehr anschaulich und verständlich zu erklären.

Die einzelnen Moves werden stückweise erarbeitet und mit vielen Erklärungen zur richtigen Ausführung angereichert. Die immer wieder wechselnde Kameraposition gibt viele Detailansichten, die man ansonsten gar nicht sehen würde. In der Gesamtheit sorgt dies dafür, dass die Bewegungen leicht zu verinnerlichen und nachvollziehbar sind.

Fazit und Trailer zur DVD

Wer auf der Suche nach einer Abkürzung ist, um seine Trainingsziele zu erreichen, der sollte von dieser DVD Abstand nehmen. Wer aber bereit ist, die Mühe und Zeit zu investieren, die notwendig ist um seine Ziele zu erreichen, der sollte sich unbedingt dieses Mobility Programm anschaffen. Die Kernaussage von Gunda Slomka trifft hier den Nagel auf den Kopf: „Wartungsarbeit an Deinem Körper: Ein Leben lang!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here