Herz-Kreislauf-System dargestellt aus einem Symbolbild aus Herz und Liniendiagramm

Herz-Kreislauf-System einfach erklärt

Herz-Kreislauf-System einfach erklärt

Das Herz-Kreislauf-System erhält uns am Leben und versorgt unseren Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen. Ist es intakt, sind wir fit und leistungsstark. Doch bei einem Fehler, oder einem Problem des Herz-Kreislauf-Systems, merken wir dies sehr schnell an unserer Gesundheit und Vitalität. Daher ist es wichtig, das System zu verstehen und einer Lebensweise zu folgen, mit der man es unterstützen kann. Alles Wissenswerte gibt es dazu im folgenden Ratgeber.

Aufbau Herz-Kreislauf-System

Das gesamte Herz-Kreislauf-System besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Kreisläufen. Es gibt einmal den kleinen Kreislauf, auch Lungenkreislauf genannt, und den großen Kreislauf, der als Körperkreislauf bezeichnet wird. Über den Lungenkreislauf gelangt frischer Sauerstoff ins Blut und Kohlendioxid kann abgegeben werden. Der Körperkreislauf sorgt dafür, dass alle Organe mit Sauerstoff, Blut und Nährstoffen versorgt werden.

In diesen beiden Kreisläufen befinden sich die Venen und die Arterien. Über die Venen wird Blut aus den Organen und den Körperteilen zum Herzen transportiert und über die Arterien wird das Blut aus dem Herz in die Organe gepumpt.

Beteiligt an dem Herz-Kreislauf-System ist die Lunge mit ihrem Kapillarnetz, den Lungenvenen und Arterien. Außerdem das Herz, wobei der Linke und Rechte Vorhof, sowie die linke und rechte Kammer eine Rolle spielen. Darüber hinaus übernimmt die Aorta, also die Hauptschlagader, eine wichtige Aufgabe, sowie die Körpervene und das Kapillarnetz des Körpers.

Wie funktioniert das Herz-Kreislauf-System?

Blutplättchen bahnen sich den Weg durch den Körper (Symbolbild)

Der gesamte Kreislauf beginnt jedes Mal in der Entspannungsphase, die zwischen zwei Herzschlägen entsteht. In diesem Moment strömt das Blut aus den beiden Vorhöfen in die Kammern, wobei es mit dem nächsten Herzschlag in die große Arterie gepumpt wird.

Der große Kreislauf funktioniert über die Linke Herzkammer. Das Blut darin ist sauerstoffreich. Es gelangt in die Aorta und kann von dort aus in das Kapillarnetz gepumpt werden. Auf diesem Weg versorgt das Blut den Körper, die Gliedmaßen und Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen, wobei es im Wechsel Kohlendioxid in sich aufnimmt. Somit ist das Blut am Ende des Kreislaufs sauerstoffarm und wird über die Venen in den Rechten Vorhof und dann in die rechte Herzkammer geleitet.

Von dort aus übernimmt nun der Lungenkreislauf die Arbeit. Das sauerstoffarme Blut gelangt über die Lungenarterie in das Kapillarnetz der Lunge. Atmen wir nun aus, kann das Kohlendioxid aus dem Blut abgeben werden und frischer Sauerstoff kann wieder in die Lungenvene aufgenommen werden. Daraufhin gelangt dieses Blut zum Linken Vorhof und der Körperkreislauf beginnt von Neuem.

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

Zu den häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören Bluthochdruck, oder ein zu niedriger Blutdruck, Koronare Herzkrankheiten, Herzinfarkte, Herzrhythmusstörungen und funktionelle Herzbeschwerden.

Ein zu geringer Blutdruck tritt ganz selten ohne Ursache auf. Normalerweise liegt diese in einer Herzkrankheit, einer Störung des Nervensystems, an zu großem Blutverlust oder an den falschen Medikamenten. In diesem Fall kann der Blutdruck nur wieder durch Behebung der eigentlichen Ursache auf Trab gebracht werden.

Bluthochdruck gehört schon zu den Volkskrankheiten und meistens liegt es an einer ungesunden Lebensweise verbunden mit sehr viel Stress. Obwohl viele Menschen jahrelang damit leben und nie etwas dagegen tun, kann Bluthochdruck auf Dauer die Organe beschädigen. Daher sollte jeder schnellstmöglich versuchen, seinen Lebensstil zu ändern und etwas mehr Ruhe einkehren zu lassen.

Eine Koronare Herzkrankheit kann durch Übergewicht und eine sehr ungesunde Ernährung ausgelöst werden. Hierbei lagert sich das Fett aus dem Körper in den Herzkranzgefäßen ab. Dies verengt diese Gefäße und lässt nicht mehr ausreichend Sauerstoff und Nährstoffe durch, was zu einer Unterversorgung des Herzmuskelgewebes führt. Hält dies lange an und ist das Herzmuskelgewebe zu lange unterversorgt, so kann ein Herzinfarkt entstehen, da es nicht mehr genügend Kraft zum Pumpen hat.

Herzrhythmusstörung können eine Ursache haben, angeboren sein, aber auch bei gesunden Menschen auftreten. Therapiemöglichkeiten hierbei sind Medikamente oder eine Elektrotherapie mit der versucht wird, das Herz wieder in den richtigen Rhythmus zu bringen.

Manche Herzbeschwerden sind eher psychischer Natur. Manche Menschen verspüren Schmerzen in der Brust, die nichts mit dem Herz zu tun haben. Doch sobald die Betroffenen Ängste entwickeln und sich krank fühlen, kann das zu Depressionen oder Paranoia ausarten. Dabei hilft nur ein Arzt oder Psychotherapeut, der diese Gedanken versucht zu beruhigen und richtigzustellen.

Wie kannst Du Dein Herz-Kreislauf-System verbessern?

Läufer beim Herz-Kreislauf-Training auf Asphalt

Das Herz-Kreislauf-System lässt sich sowohl mit einer gesunden Lebensweise, als auch mit Sport verbessern. Sport sorgt dafür, dass mehr Sauerstoff aufgenommen wird, dass das Herz schneller schlägt und die Durchblutung angeregt wird. So können Organe und die Körperteile noch effizienter mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden.


Optimal zu diesem Zweck sind Übungen, die so viele Muskelgruppen wie möglich aktivieren. Denn auf diese Weise ist die Sauerstoffaufnahme in den Körperzellen am höchsten. Somit eignen sich vor allem Cardiovaskuläre Übungen, wie Joggen, Seilspringen, Radfahren oder auch Schwimmen. Andere Sportübungen, die besonders viele Muskelgruppen beanspruchen sind Burpees, Liegestütze, Boxsprünge oder Kniebeugen. Wer diese regelmäßig in sein Trainingsprogramm integriert, stärkt sein Herz und erhöht die Sauerstoffmenge im Blut, in den Gefäßen und in den Organen.

Neben dem Sport ist eine generelle gesunde Lebensweise sehr wichtig. Auf das Rauchen (Mit dem Rauchen aufhören) und Alkohol (Alkohol und Sport: Zwei Welten prallen aufeinander) zu verzichten, oder es zumindest einzuschränken, ist essenziell für ein stabiles Herz-Kreislauf-System. Das Blut kann am schnellsten fließen und das Herz kann am besten pumpen, wenn die Arterien frei sind. Doch durch Rauch, Alkohol oder auch zu viele tierische Proteine entstehen Ablagerungen von Giftstoffen in den Arterien. Dies verhindert einen gesunden Blutfluss, wodurch das Herz und der Körper nicht mehr optimal mit Nährstoffen versorgt werden können.

Wer ein schlechtes Herz-Kreislauf-System hat, sollte unbedingt seine Lebensweise umstellen. Mit Sport können zunächst alte Giftstoffe und Ablagerungen aus den Arterien abtransportiert werden. Durch eine nachhaltige Ernährungsumstellung und damit verbunden einer besseren Versorgung des Körpers mit allen notwendigen Wirkstoffen (Vitamine, Mineralien und Spurenelemente) sowie Nährstoffen (Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett) schafft man sich dann eine solide Basis, um das Herz-Kreislauf-System wieder auf Vordermann zu bringen.

1 Kommentar zu „Herz-Kreislauf-System einfach erklärt“

  1. Mit speziellen Atemtechniken wie z.B. die des Lufthungers kann man das Herz-Kreislauf-System ebenfalls verbesser. Nachdem wir uns ca. 10-12 Minuten im Bereich des Lufthungers bewegt haben, passen sich die Chemorezeptoren in unserem Atemzentrum dem erhöhten CO₂ Gehalt im Blut an.

    Das führt dazu, dass wir später wesentlich höhere CO₂ Konzentrationen tolerieren können. Und das wiederum hat zur Folge, dass Dein Hunger nach Luft immer später einsetzt. Dieses Vorgehen ist z.B. ein objektiver Parameter
    (Bolt Wert) für die Gesundheit eines Menschen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen