Der Reebok Step: Seit vielen Jahren ständiger Begleiter in unzähligen Groupfitness-Kursen. Zeit für eine kleine Hommage an das älteste und beliebteste Trainingstool im Kursraum.

Reebok Step: Vorhang auf für ein ultimatives Trainingsgerät

Er ist definitiv eines der der ältesten Trainingsgeräte aus dem Groupfitness Bereich: Der Reebok Step! Dreifach verstellbar und mittlerweile in sechs verschiedenen Farben erhältlich: Schwarz/Grau, Colourline Blau, Colourline Pink, Blau/Grau, Blau/Weiß und Schwarz/Rot. Da sollte doch für jeden Geschmack etwas dabei sein. Er hat eine Länge von 90cm und eine Breite von 35cm. Die Standardhöhe beträgt 15,2cm, aber es ist möglich diese auf 20,3 bzw, 25,4cm zu verändern. Das bedeutet, dass es für dich unzählige Möglichkeiten gibt, ihn einzusetzen.

1. Step Aerobic Choreography
Der typische Einsatz des Reebok Step beinhaltet eine mehr oder weniger schwere Choreografie, mit verschiedenen Schritten. Basic, Knee Lift oder Repeater sind nur eine kleine Auswahl.

2. Kräftigung (Bauch Beine Po, Langhantel Workout, Functional Training)
Hier wird die Plattform mehr als eine unterstützende Basis eingesetzt  (für liegende, stehende oder sitzende Positionen). Die Verwendung von Equipment ist optional möglich. Dazu zählen Fitness-Tubes, Kurz- oder Langhanteln und Medizinbälle.

3. Cardio Fitness
Hier geht es weniger um komplizierte Bewegungen, als vielmehr um einfache Folgen. Dafür ist die Intensität deutlich höher. Du kannst dich also richtig auspowern. Der Ausdauer Aspekt ist dann der absolute Schwerpunkt.

 

Mittlerweile in sechs tollen Farben erhältlich
Sechs tolle Farben erhältlich

Reebok Step: Die Einzelteile

Er besteht aus folgenden Komponenten: Der Plattform selber, zwei Supports, vier Halteclips, acht Connectoren und acht Gummifüßen. Eine ganze Menge, oder? Alle diese Teile kannst du nachträglich ersetzen. Die verschiedenen Modelle sind dabei kompatibel. Es ist stark davon auszugehen, dass dies in der Zukunft auch so bleiben wird.
Unser Hauptdarsteller ist perfekt stapelbar. Im Gegensatz zu vielen anderen Fabrikaten kann er im Verbund, oder einfach hochgestapelt werden. Die Supports müssen nicht separat irgendwo gelagert werden, sondern befinden sich immer an der Plattform. Ein weiteres Plus: Durch die Bauweise ist er sehr kompakt und damit super zu transportieren, auch mit einer Hand.

 

Perfekt stapelbar: Auch im Verbund!
Perfekt stapelbar

Die drei einzustellenden Höhen geben dir die Möglichkeit, das Cardio Training an deine Bedürfnisse anzupassen. Wenn du schon einmal auf Höhe der Stufe drei gearbeitet hast, dann weist du was ich meine! Deine Herzfrequenz geht richtig nach oben. Die Neigung kannst du ebenfalls verstellen: Dazu erhöhst du einfach nur eine Seite. Das ist perfekt für Langhanteltraining oder funktionelles Training. Und durch das Eigengewicht kannst du ihn auch als Zusatzgewicht einsetzen.

Etwas Geschichte
Gin Miller expermentierte schon 1989 mit einem Holzkasten, den sie für ihr eigenes Training einsetzte. Im Jahr 1990 wurde dann der Reebok Step zum erstenmal öffentlich vorgestellt. In Deutschland musste man sich aber noch bis zur Fibo 1991 gedulden. Von dort an ging es in der Fitness-Szene dann richtig los. Ganz ehrlich: Wer kann sich einen Kursplan ohne diese Wunderstufe heute noch vorstellen? Ich jedenfalls nicht.

Wenn du auf der Suche nach Choreografien für den Step bist, dann schau dir das hier mal an:

Choreos für Einsteiger, Mittelstufe und Fortgeschrittene

Das folgende Video beinhaltet eine kleine Hommage!

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here