Atkins Diät

Was ist die Atkins Diät und wie wirkt sie? Die Atkins Diät ist nach dem US-amerikanischen Ernährungswissenschaftler und Kardiologen Robert Atkins benannt. Dabei brachte ihn seine eigene Fettleibigkeit dazu eine Diät zu entwickeln, mit der es gelingt abzunehmen ohne dabei zu hungern.

Was ist die Atkins Diät und wie wirkt sie?

Robert Atkins entwickelte eine Diät nach seiner Vorstellung des Low-Carb-Prinzips, welches besagt dass Du bei der Nahrungsaufnahme beinahe vollständig auf Kohlenhydrate verzichtest. Ganz Grob gesagt funktioniert Dein Körper aber wie ein Verbrennungsmotor und ohne Kraftstoff läuft nichts! Du brauchst also einen Energieträger damit Du dich nicht ständig müde und ausgelaugt fühlst. So werden also die meisten Kohlenhydrate die du deinem Körper normalerweise zuführst und die deinen Verbrennungsmotor versorgen durch Fett und Protein ersetzt. Was beim Auto der Sprit, ist bei Deinem Körper der Ketonkörper, diesen hast du bis jetzt durch Kohlenhydrate gewonnen, mit dem Nachteil, dass Kohlenhydrate auch in Körperfett umgewandelt werden. Fett und Protein sollen nun die Kohlenhydrate substituieren und durch den Körper ebenfalls in Ketonkörper umgewandelt werden. Du hast also herausgefunden, dass der herkömmliche Sprit für dein Auto zwar ganz gut funktioniert aber dein Motor mit der Zeit kaputt geht. Zufälligerweise gibt es eine weitere Zapfsäule mit einem neuartigen Treibstoff: Er hält deinen Motor in Schuß und steigert sogar noch dessen Leistungsfähigkeit. Und das bei geringerem Verbrauch! Mit der Atkins-Diät wechselst du also nur den Energieträger für dein System und das muss dein Körper erst einmal begreifen. Die Atkins-Diät untergliedert sich in vier Phasen, wobei die vierte und letzte Phase als dauerhaft angesehen werden sollte.

Was ist die Atkins Diät , Phase 1 – Einleitungsdiät
Erlaubt sind bis zu 20 g Kohlenhydrate pro Tag, diese sollten bestenfalls durch Salat und Gemüse aufgenommen werden. Die Einleitungsdiät zählt 14 Tage. Besonders wichtig ist beim Beginn der Diät nicht den Mut zu verlieren, denn aller Anfang ist schwer. Aber das schaffst du. Es ist empfehlenswert, den Hausarzt über eine Atkins-Diät in Kenntnis zu setzen und gegebenenfalls die Blutwerte im Auge zu behalten. Zusätzlich solltest Du dir ein paar Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamine und Mineralstoffe in den Küchenschrank packen, damit kein Mangel entsteht. Beweg Dich und lass keine schlechte Laune aufkommen.

Was ist die Atkins Diät, Phase 2 – Grundlegende Reduktionsdiät
Es geht ans Eingemachte. Du kannst jetzt wieder jede Woche etwas mehr Kohlenhydrate zu dir nehmen. Dabei erhöhst Du jede Woche deine Kohlenhydrate um etwa 5 g. D.h. in der dritten Woche liegst du im Schnitt bei 25 g, in der vierten Woche dann bei 30g. Besonders empfehlenswert für die Kohlenhydrataufnahme sind Gemüse, Nüsse, und Hülsenfrüchte z. B. Bohnen und Linsen. Wenn du während der Kohlenhydrate-Zunahme-Phase bemerkst, dass du nicht mehr abnimmst, dann reduziere deine wöchentliche Dosis wieder um 5 g. Phase 2 gleicht einem Pendel, mit dem Du versuchst deinen Rhythmus zu finden.

Was ist die Atkins Diät, Phase 3 – Vor-Erhaltungsdiät
Dein Gewichtsverlust schreitet nun nur noch sehr langsam voran. Jetzt kannst Du deine Kohlenhydratemenge pro Woche um 10 g erhöhen oder alternativ an zwei Tagen in der Woche 20g – 30g zu Dir nehmen. Diese Phase gilt als Vorbereitung für deine Ernährung in Zukunft. Nicht das Ziel aus den Augen verlieren, Du bist echt weitgekommen!

Was ist die Atkins Diät, Phase 4 – lebenslange Erhaltungsdiät

Sobald du dein gewünschtes Gewicht erreicht hast, nehmen auch die erlaubten Lebensmittel wieder zu. Gemüse, Fisch und Obst passen prima auf einen Ernährungsplan. Vorsicht bei Kartoffeln und Teigwaren. Natürlich musst du nicht in stetiger Askese leben und hin und wieder kannst du Dir auch mal etwas gönnen, sei Vernünftig und halte dir stets vor Augen wie weit du gekommen bist.

Bleib in Bewegung, such Dir einen Sport aus, der dir Spaß macht. Nur weil alle deine Freunde ins Fitnessstudio rennen, muss das für dich nicht die richtige Lösung sein. Was ist die Atkins Diät? Zunächst mal eine gezielt vernünftige Ernährung. Zusätzlich aber auch deine Aufgabe, Bewegung in dein Leben zu integrieren.Sport beginnt bei der Freude an der Bewegung. Kleiner Tipp: Sport mit Freunden, die einen ähnlichen Lebenswandel durchmachen, ist die beste Lösung um genügend Bewegung in den Alltag zu bringen. Such dir einen festen Tag und schreibe Dir diesen in deinen Kalender. An diesem Tag machst du Sport – Keine Ausreden. Gerade die Atkins-Diät funktioniert wunderbar mit Sport, da sich bei der Atkins-Diät der Muskelabbau vergleichsweise in Grenzen hält. Die Atkins-Diät gehört zu den erfolgreichsten Diätplänen die es gibt. Besonders wichtig ist, dass du dein Ziel nicht aus den Augen verlierst, lass dich nicht entmutigen. Es ist ein super Gefühl, wenn du durchgehalten hast! Du kannst mit Recht sehr stolz auf dich sein. Achte auch darauf, dass dein Flüssigkeitshaushalt nicht untersättigt ist. Wasser ist natürlich immer am besten. (Flüssigkeitszufuhr beim Sport). Selbstverständlich kannst du auch mal ein Weinchen trinken. Sei vernünftig, du weißt selbst am besten, was gut ist und was nicht. Denk immer daran, warum diesen Schritt gemacht hast. „Jede lange Reise beginnt immer mit dem ersten Schritt.“ (Lao Tse)
Was ist die Atkins Diät? Ein kluges geschicktes Programm um dein Gewicht auf die richtige Schiene zu bekommen! Läuft!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here