Step-Aerobic-Choreography-Made-Easy-Vol 3

Weitere tolle Artikel und Praxisvideos zum Thema Step Aerobic – Klick hier …

Step Aerobic macht Spaß – Das ist unbestritten. Viele Kursteilnehmer mögen jedoch keine „ultraschweren“ Kombis. Trotzdem soll genügend Abwechslung und ein Quäntchen Herausforderung dabei sein. Deshalb gibt es diese „Made Easy“ Serie.

Step Aerobic muss nicht schwer sein

Stattdessen muss Step Aerobic in den Fitnesskursen umsetzbar sein und trotzdem Spaß und Abwechslung bieten. Den Step Aerobic Block, den ich hier „zerlegen“ werde, kannst du 1 zu 1 in deine Stunde portieren. Er eignet sich auch für ein Training zu Hause. Ich werde auch diesmal wieder Stück für Stück die Schritte einführen. Das heisst, ich werde immer nur eine Änderung pro Runde vornehmen. In der Praxis kannst du dir alle Zeit der Welt nehmen. Ich selber passe die Aufbaugeschwindigkeit in meinen Stunden einfach dem Level der Teilnehmer an.

Die Step Aerobic Choreography geschrieben

Count 1-8 Tap x 4 around the Step


Count 9-14 L-Mambo + Rechts on Top + Links on Top

Count 15-17 Mambo from Top Rechts (nach vorne)
Count 18-20 Mambo from Top Links (nach hinten)

Count 21-22 Exit
Count 23-30 On Top Lunge Side (3)

Count 31-32 Exit

–> Wiederholen mit Links

Der Aufbau der Step Aerobic Choreography

Ich starte mit 4 x Tap Rechts und Links im Wechsel und füge einen Mambo und einen Basic ein. Der Mambo wird dann zu einem „L-Shape Mambo“ und der Basic wird zu einem „Square on Top“. Ich ändere die Richtung der Taps und biete den Teilnehmern an, die Taps 360 Grad um den Step herumzumachen. Ich füge nun den „Mambo vorne from Top“ und ein wenig später noch einen „Mambo zurück from Top“ ein. Ich füge Marschieren auf dem Step ein. Jetzt folgt der Seitenwechsel: Ich mache aus „Marschieren“ einfache „Lunges nach hinten“. Zum Abschluss wird aus den  „Lunges nach hinten“ der geänderte Schritt  „Lunges zur Seite“.
Diese Step Choreography kannst du sofort in deine Stunde einbauen. Selbst absolute Step Anfänger konnten diesen Block nach 15 Minuten umsetzen. Kleiner Exkurs: Wenn du noch etwas mehr machen möchtest, kannst du nach dem „Mambo from Top“ noch einen Turn in den „Mambo from Top“ nach hinten machen. Dann hast du schon eine Step Aerobic Mittelstufen Choreography. Wenn du etwas für deine fortgeschrittenen Teilnehmer einbauen möchtest, könntest du die Lunges mit einem halben „Reverse Turn“ beginnen. Dadurch endet der komplette Block auf der Rückseite. Ich würde dann einfach zwei weitere Blöcke dazunehmen, die vorne enden. Wenn du dann ganz zum Schluss die Choreo teilen möchtest, hast du alles mit Links auf der Rückseite. (Immer wieder eine Herausforderung für die Step Freaks)

Ich hoffe, dir gefällt diese Step Aerobic Easy Serie. Ich glaube nämlich, dass der Instructor von heute mehr „Easy Choreography“ benötigt, als „Fortgeschrittene Choreography. Denkst du das auch? Ich freue mich über Feedback. Mit deiner Meinung kann ich die Themen des Sportlädchen Blogs immer wieder ausrichten und neue Schwerpunkte setzen.

Genug der Worte, es folgt die Praxis

Weitere Artikel aus der Reihe Step Easy findest du hier:   Step Aerobic Made Easy Vol. 1

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here