Metabolic Fitness Training: Was ist das?

Metabolic Fitness Training ist in! Es ist mittlerweile in der Gesellschaft angekommen. Bei diesem Workout gibt es nur eines: Schnelle Ausführung, Null Pausen und Zähne zusammenbeissen! Metabolic Fitness Training:...

Metabolic Fitness Training ist in! Es ist mittlerweile in der Gesellschaft angekommen. Bei diesem Workout gibt es nur eines: Schnelle Ausführung, Null Pausen und Zähne zusammenbeissen!

Metabolic Fitness Training

Metabolic Fitness Training: Was ist das?

Metabolic Fitness Training: Bringt das was?

Diese Trainingsform hat zwei wichtige Eigenschaften:

  1. Hochintensive Intervalle
  2. Kurze oder gar keine Pausen

Ds Haupttrainingsziel liegt in der Entwicklung der Cardiovaskulären Leistung. Die hohe Intensität (= Leistung pro Zeiteinheit) ist die Stoffwechselrate nach dem Training noch weit über 24 Stunden danach erhöht. Ein ideales Fettverbrennungstraining also. Dies ist meistens der Hauptgrund derer, die ein solches Workout machen. Aber es kommt ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil hinzu: Die Zeit! Es gibt wohl kein Training, welches mit weniger Zeit auskommt. Ein Tabata Training kommt bei einer Übung mit 4 Minuten aus. Das Training kannst du überall ausführen und es erfordert keine zusätzlichen Geräte (es sei denn, du willst dies). Den Preis zahlst du dennoch, nämlich mit hochintensiven Einheiten, die dich definitiv an deine Grenzen bringen. Wenn du eine solche hochintnesive Sequenz durchläufst, musst du dich quälen.

Ich gebe dir ein Beispiel: Du wählst vier Übungen aus: Burpees, Push Ups, Bergsteiger und tiefe Kniebeugen. Du machst jede Übung eine Minute lang in dir schnellstmöglichen Tempo. Zwischen den Übungen machst du keine Pause, sondern gehst nahtlos über zur nächsten Übung. Dein Ziel muss es sein, nach diesen vier Minuten alles rausgeholt zu haben und komplett erschöpft zu sein. Genau das ist Metabolic Fitness Training.

FT ohne Geraete 2a

Es gibt verschiedene Bezeichnungen und Formate dafür: HIIT, HIT, Tabata, Freeletics um nur einige zu nennen. Bei allen Konzepten gilt aber die Regel: Kurze Pausen (im extremen MAT sogar keine Pause), schnelle Ausführung und maximale Anstrengung pro Zeiteinheit (= höchste Intesität).

Gehört Zirkeltraining auch dazu?
Zirkeltraining kann so gestaltet werden, dass es die Kriterien eines MAT, MRT (= Metabolic Resistance Training) oder HIIT erfüllt. Bei einem solchen Circuit wird sehr häufig auch Equipment verwendet: Koordinationsleitern, Kästen, Steps, Gewichte etc. Du absolvierst eine Station mit höchster Intensität und wechselst ohne Pause zur nächsten. Oft werden jedoch kurze Pausen eingebaut, damit die Teilnehmer einen vernünftigen Wechsel ausführen können.

Viele weitere Ideen und Beispiele zum Thema
MAT, MRT, HIT, HIIT
→  So erzielst du beeindruckende Ergebnisse
→  Faszien
→  Belastungsnormative
→  Cyber
→  BMI
→  PWC Test
→  Mental
→  Trainingsprinzipien
→  Freeletics App
→  Jeden Tag trainieren?
→  Im Alter
→  Aufwrämen vor dem Sport?

 

 


 

 

Kategorie
Fitnesstraining allgemein
Keine Kommentare

Hinterlasse ein Feedback

*

*

Social